Browsed by
Schlagwort: MRK

Neuigkeiten bei Cobots in KW 29

Neuigkeiten bei Cobots in KW 29

Denso hat einen „virtuellen Zaun“ für MRK auf den Markt gebracht, Kuka und Volkswagen gehen eine weitere Forschungskooperation ein und die weltweiten Ausgaben für Roboter sollen kräftig steigen.

Denso bringt neuen Controller für MRK auf den Markt

Der japanische Hersteller Denso hat einen neuen Controller auf den Markt gebracht. Dieser erlaubt es einen „virtuellen Zaun“ um einen Roboter zu setzen und ermöglicht so eine Mensch-Roboter-Kollaboration. Die Sensoren erkennen einen Mitarbeiter und passen die Geschwindigkeit des Roboters an.

 

Kuka und Volkswagen mit neuer Forschungskooperation

Kuka und Volkswagen kooperieren nun auch im Bereich der E-Mobilität. Die Unternehmen wollen das automatisierte Anschließen des Ladekabels an ein Auto erforschen und entwickeln. Die Idee wird schon seit 2015 erforscht aber Volkswagen ist wahrscheinlich nicht weiter gekommen und holt sich nun einen Spezialisten mit ins Boot.

 

Ausgaben für Roboter sollen kräftig steigen

Laut dem Marktforschungsunternehmen IDC sollen die Ausgaben für Roboter um 17 Prozent steigen. Die Ausgaben sollen zwar auf 97 Milliarden US-Dollar ansteigen, wobei bei dieser Studie auch Drohnen, Robotersoftware und unterstützende Hardware mit einbezogen wurden. Der größte Anstieg wird bei der Automatisierung in der Handels- und Versicherungsindustrie geschehen. Die größten Ausgaben Ausgaben werden vor allem im asiatischen Raum (51.5 Milliarden USD) geschehen und Europa wird das Schlussschlicht mit 10 Milliarden USD an Investitionen darstellen.

 

 

Zum Schluss noch eine Leseempfehlung: Das Magazin „Produktion“ hat in einem sehr guten Artikel die Innovationen im Bereich der kollaborierenden Roboter zusammengefasst.

 

 

Neuigkeiten bei Cobots in KW40

Neuigkeiten bei Cobots in KW40

Ich merke langsam, dass sich für einige News kein ganzer Blogpost lohnt. Deshalb fasse ich nun unregelmäßig kurz ein paar Neuigkeiten zum Thema kollaborierende Roboter zusammen.

 

Universal Robots hat neuen Präsidenten

Universal Robots hat einen neuen Präsidenten: Jürgen von Hollen. Dies ist nun die zweite große Veränderung innerhalb eines Monats. Mitte September ist Roberta Nelson Shea als neuen GTCO dazugestoßen. Von Hollen kommt von Bilfinger und damit stärkt UR seine Position als Marktführer weiter.

 

Fanuc CR7-iA kommt Anfang 2017 auf den deutschen Markt

Nach der Roadshow über die wichtigsten Messen, wird der kollaborierende Roboter CR7-iA Anfang nächsten Jahres auf den europäischen Markt kommen. Der CR7-iA basiert auf dem LR-mate 200 und ist mit dem bewährten System von Fanuc ausgestattet. Neue Programmiersprachen oder Systeme werden beim CR7-iA nicht angewendet.

Letzten Monat hat der Geschäftsfüher von Fanuc Deutschland angekündigt das Unternehmen aus privaten Gründen zu verlassen und schließt damit seine Karriere bei Fanuc mit einem Rekordergebnis ab. Diese Personalie wird aber keine Auswirkungen auf das laufende Geschäft haben.

 

MagnaSteyr Graz stellt seine Produktion auf MRK um

Ab 2017 wird MagnaSteyr seine Produktion auf Mensch-Roboter-Kollaboration umstellen. Es werden verschiedene kollaborierende Roboter (Cobots) genutzt. Ab nächstem Jahr soll in Graz der neue 5er BMW produziert werden und dabei könnten die Cobots dann auch zum Einsatz kommen.